Die Quote für den kostenlosen Glasfaserausbau in der Gemeinde Glauburg ist noch nicht erreicht

Vorvermarktungsphase wird um weitere vier Wochen bis zum 31.10.2021 verlängert

Glauburg, 30.09.2021 – Am 30. September endete die Frist für die Glauburgerinnen und Glauburger, um den Glasfaserausbau in ihrer Gemeinde zu sichern. Ziel war es, dass sich bis Ende September 40 Prozent der Haushalte in Glauberg und Stockheim für einen Glasfaseranschluss entscheiden, damit der Ausbau durch das Lindheimer Unternehmen Yplay Germany GmbH realisiert werden kann. Da die Quote bisher noch nicht erreicht werden konnte, haben Unentschlossene nun noch bis zum 31. Oktober Zeit, sich für die neue Infrastruktur zu entscheiden. Sollte die Quote bis dahin nicht zustande kommen, kann der Ausbau nicht stattfinden.

Während in umliegenden Gemeinden bereits gebaut wird und beispielsweise Ilbenstadt und Höchst die notwendige Quote gerade erreicht haben, sind bisher nur 17 Prozent der Glauburgerinnen und Glauburger fest davon überzeugt, dass auch ihre Gemeinde an das zukunftsfähige Glasfasernetz angeschlossen werden soll. Um den Ausbau gemeinschaftlich zu ermöglichen, müssen sich noch mindestens 23 Prozent der Haushalte in Glauburg für einen Glasfaserausbau bis in Haus entscheiden. Die Ausbaukosten werden dann komplett von Yplay übernommen. Im ländlichen Raum kostet ein Glasfaserhausanschluss in der Regel mehrere tausend Euro.

„Wir sehen im Wetteraukreis, dass der Bedarf an einer zukunftsfähigen Internetversorgung über Glasfaser bis ins Haus sehr hoch ist. Viele Nachbargemeinden haben sich bereits für den Glasfaserausbau entschieden und die notwendige Quote erreicht. Für viele ist der Ausbau sehr wichtig – gerade, wenn man von zuhause arbeitet oder Kinder im schulpflichtigen Alter hat. Aber auch für ältere Menschen ist es schön, eine stabile Internetversorgung zu haben, um beispielsweise mit Enkelkindern zu skypen oder telemedizinische Angebote nutzen zu können. Wenn noch nicht heute, dann jedoch in den nächsten Jahren. Umso wichtiger ist es, dass alle in Glauburg mitbekommen, dass wir hier ausbauen möchten und jeder, der auf eine leistungsfähige Internetversorgung angewiesen ist, das Gespräch mit Nachbarn und Freunden sucht, um sie von den Vorteilen zu überzeugen. Wir können es nur gemeinsam schaffen, die Quote zu erreichen und jedes einzelne Gespräch ist wichtig“, betont Peer Kohlstetter, Geschäftsführer der Yplay Germany GmbH.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich donnerstags von 15:00 Uhr – 18:00 Uhr in der Kulturhalle Stockheim von einem Berater der Yplay Germany GmbH beraten lassen. Für jeden, der sich gern in einem persönlichen Gespräch beraten lassen möchte, bietet Yplay Beratungstermine an, die online unter www.ftth.yplay.de, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 06047 3869000 vereinbart werden können.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit. am 4. Oktober um 19:00 Uhr in der Kulturhalle Stockheim und am 7. Oktober um 19:00 Uhr über Zoom an einer Infoveranstaltung des Lindheimer Unternehmens teilzunehmen.

Weitere Informationen zum Glasfaserausbau finden Sie auf www.yplay.de oder direkt beim Anbieter in Altenstadt-Lindheim, unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefonnummer 06047-3869002.