Glasfaserausbau Kaichen

 

Doppelter Grund zur Freude für Kaichen

YplaY verlängert Aktionszeitraum für kostenlosen Glasfaserausbau bis zum 30.04.2021 und unterstützt die Stadt bei der Sanierung des Turms des alten Spritzenhauses

Für Kaichen geht es mit großen Schritten in eine leistungsstarke und attraktive Zukunft. Das in Lindheim ansässige Unternehmen YplaY Germany GmbH versorgt die Region in den nächsten Monaten mit zukunftsorientierter Glasfasertechnologie. Heutzutage sind schnelle und stabile Internet-Anschlüsse bei der Wahl nach einem neuen Wohnort ein entscheidender Faktor. Daher begrüßt Niddatals Bürgermeister Michael Hahn die Aktivitäten und berichtet: „Auch die Gebäude der Stadt werden mit Glasfaser versorgt, denn auch wir wollen uns die Vorteile maximaler Bandbreite und hoher Netzstabilität sichern“

Der Geschäftsführer der Firma YplaY, Peer Kohlstetter, informiert: „Die Resonanz auf unser Angebot ist sehr positiv.“ Die Firma YplaY hatte allen Bürgerinnen und Bürgern, die bis 31.03.2021 bestellen, einen kostenlosen Glasfaser-Haus-Anschluss in Aussicht gestellt. Herr Kohlstetter weiter: „Das Interesse aus der Region ist sehr hoch, unsere Telefone stehen nicht still und wir haben gut zu tun, alle Kunden ausführlich zu beraten und im Bestellprozess zu unterstützen.
Der Ausbau der Glasfaserinfrastruktur ist eine einmalige Baumaßnahme. Daher ist es uns wichtig, allen Interessenten ausreichend Zeit für die Information und Entscheidung zu geben. Aus diesem Grund kommen wir gerne dem Wunsch nach, den Aktionszeitraum bis zum 30.4.2021 zu verlängern.“ Somit können die Bewohner von Kaichen auch im April noch die 1.500 Euro Hausanschluss-Gebühr sparen.

Bürgermeister Hahn begrüßt den doppelten Positiv-Effekt für die Stadt. Neben der Aufwertung der gesamten Region durch einen Glasfaseranschluss unterstützt jeder künftige Glasfaser-Kunde indirekt die Sanierung des Turms des alten Spritzenhauses. Denn, so berichtet Michael Hahn, die Firma YplaY spendet für jeden neuen Glasfaserkunden aus Kaichen einen Betrag in Höhe von 10 Euro zur Sanierung des Schlauchturms.

Interessenten können sich auf www.yplay.de informieren oder sich direkt beim Anbieter in Altenstadt, Die Weidenbach 6 (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Tel.: 06047-3869002) beraten lassen.

 

Glasfaserausbau Internet Niddatal 2020

Bürgermeister Michael Hahn (rechts) und Peer Kohlstetter (Geschäftsführer Yplay) vor einem Verteilerschrank mit Glasfaserkabeln und Technik von YplaY in Assenheim
Foto: YplaY