Wir bieten Glasfaseranschlüsse direkt in Gebäuden, Fiber to the Building (FTTB), und in Einfamilienhäusern / Wohnungen, Fiber to the Home (FTTH) an, über die Sie unsere Multimediadienste wie Single-YplaY und Dual-YplaY mit aktuell maximal 300 Mbit/s Download und 100 MBit/s Upload und zusätzlich unser neues IPTV-Produkt nutzen können. Mit diesem Glasfaseranschluss investieren Sie in die Zukunft, denn die technische Entwicklung geht weiter und theoretisch gibt es kein Übertragungslimit.

Sobald Ihr Gebäude steht und eine Lehrrohrverbindung zur Strasse besteht, können wir Sie mit einer Vorlaufzeit von 2 Wochen an unser oder Partner-Glasfaser-Netz anschliessen und auch online schalten.

In Neubaugebieten installieren wir grundsätzlich Glasfaseranschlüsse über unser eigenes Glasfasernetz oder nutzen die Glasfaserinfrastruktur von Partnern.

Aktuelle eigene Glasfaseranschlüsse in folgenden Neubaugebieten:



Aktuelle Glasfaseranschlüsse in Kooperation mit den Kreiswerke Main Kinzig in folgende Neubaugebiete:

181219 Neubaugebiete MKK

Weitere Informationen zum Glasfaseranschluss der Kreiswerke Main Kinzig finden Sie auf:
www.kwmk-netz.de/Kunden/Glasfaser

So gehen wir vor:

1. Bestellung
Zunächst müssten Sie einen Glasfaseranschluss bestellen und ein Abonnement bei der YplaY abschließen. Die entsprechenden Formulare senden wir Ihnen gerne zu oder Sie finden die Bestellformulare für Abonnements hier Bestellformulare ABO und für Glasfasernaschlüsse wie folgt:

► Glasfaser-Hausanschluss Lindheim

► Glasfaser-Hausanschluss Bönstadt

► Glasfaser-Hausanschluss Ilbenstadt

► Glasfaser-Hausanschluss Kaichen

► Glasfaser-Wohnungs-Reihenausanschluss im Main-Kinzig-Kreis


Zusätzlich benötgen wir noch die Grundstückseigentümererklärung für die Neubaugebiete in Lindheim, Bönstadt, Ilbenstadt und Kaichen.


2. Hausanschluss
a) Wir erschließen das gesamte Neubaugebiet und stellen einen Übergabepunkt vor jedem Grundstück respektive auf jedem Grundstück bereit.
b) Der Hauseigentümer sorgt für eine Leerrohrverbindung (Empfohlenes Leerrohr PE-HD 50*4,6) vom Übergabepunkt bis zur Hauseinführung.


3.
Hauseinführung
Die Hauseinführung (z.B. Mehrsparten-Anschluss) ist bauseits bereitzustellen, damit wir das Schutzröhrchen, in das später die Glasfaser eingeblasen wird, in das Gebäude einführen können.


4.
Montage
Abschließend wird die Glasfaserverbindung hergestellt und die Netzanschlussbox in der Nähe der Hauseinführung (max. 2m) montiert. Die In-Haus-Verkabelung wird vom Hauseigentümer bzw. Vermieter durchgeführt.


5.
Inbetriebnahme
Sobald die Montage erfolgt ist, installiert einer unserer Techniker den Optischen Netzwerkumsetzer und den entsprechenden Router.

Jetzt sind Sie online und können mit High-Speed surfen!!!